Ein Joint Venture aus FOM Real Estate, Asia Pacific Real Estate und Coquine SA hat als erste gemeinsame Akquisition am 1. Mai 2018 den „Maastoren“ in Rotterdam von Colony North Star RE erworben. Es ist mit 165 Meter das höchste Gebäude in den Niederlanden und liegt direkt an der Maas. Die Gesamtinvestition für das 2010 fertiggestellte Bürogebäude beläuft sich auf über 170 Mio. €.

Das Joint Venture strebt nach dieser Initialzündung  im Core- und Landmarksegment weitere Investitionen als Partner für asiatische institutionelle Investoren an. Je nach Interessenlage werden hierfür Single-Investments, Club-, Deal – oder Fondsstrukturen bereitgestellt.

FOM Real Estate, welche die Federführung in dem Joint Venture hat, hatte bereits im Jahr 2014 das von FOM entwickelte Headquarters Thales in Stuttgart und im Jahr 2017 die mit Corpus Sireo in einem Joint Venture entwickelte Zentrale der Allianz in Berlin-Adlershof, unter Beteiligung von Asia Pacific Real Estate, mit einem Investitionsvolumen im mittleren dreistelligen Millionenbereich an institutionelle asiatische Investoren veräußert.

FOM Real Estate und Coquine SA (letztere über Beteiligungen) sind seit Jahrzehnten erfolgreich im Projektentwicklungsbereich in Deutschland tätig, zunehmend für oder im Auftrag ausländischer Investoren. Das Geschäft mit institutionellen Investoren in Asien hat Asia Pacific Real Estate bereits seit Jahren kontinuierlich auf – und ausgebaut.

Der Maas Tower befindet sich in Rotterdam, der zweitbevölkerungsreichsten Stadt der Niederlande. Die Stadt ist aufgrund ihres Hafens weltweit als Tor zu Europa anerkannt und genießt als Standort für internationale Unternehmen einen hervorragenden Ruf.

Das Gebäude liegt im pulsierenden Geschäftsviertel Kop van Zuid, einer erstklassigen Bürolage und bietet unbestritten die beeindruckendste Skyline der Niederlande. Das Gebiet beherbergt eine vitale Mischung aus Büro-, Freizeit- und Wohngebäuden. Kop van Zuid ist Sitz vieler Unternehmen wie KPN, Gemeinde Rotterdam, Hafen Rotterdam, Deloitte und AKD. Die beiden letzeren sind Mieter im Maas Tower. Das Gebiet ist durch die Erasmus-Brücke, die U-Bahn, Straßenbahn und den Bus gut mit dem Stadtzentrum verbunden.

Das Gebäude besteht aus ca. 36.400 qm Bürofläche der Güteklasse A, die sich auf 34 effizient gestaltete Stockwerke verteilt, die einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Nieuwe Maas bieten. Rund 1.400 qm sind Archiv- und Lagerraum. 641 Parkplätze gehören zur Immobilie.