Joint Venture übernimmt das höchste Gebäude der Niederlande

Maastoren - FotoEin Joint Venture aus FOM Real Estate, Asia Pacific Real Estate und Coquine SA hat als erste gemeinsame Akquisition am 1. Mai 2018 den „Maastoren“ in Rotterdam von Colony North Star RE erworben. Es ist mit 165 Meter das höchste Gebäude in den Niederlanden und liegt direkt an der Maas. Die Gesamtinvestition für das 2010 fertiggestellte Bürogebäude beläuft sich auf über 170 Mio. €.

Das Joint Venture strebt nach dieser Initialzündung  im Core- und Landmarksegment weitere Investitionen als Partner für asiatische institutionelle Investoren an. Je nach Interessenlage werden hierfür Single-Investments, Club-, Deal – oder Fondsstrukturen bereitgestellt.

FOM Real Estate, welche die Federführung in dem Joint Venture hat, hatte bereits im Jahr 2014 das von FOM entwickelte Headquarters Thales in Stuttgart und im Jahr 2017 die mit Corpus Sireo in einem Joint Venture entwickelte Zentrale der Allianz in Berlin-Adlershof, unter Beteiligung von Asia Pacific Real Estate, mit einem Investitionsvolumen im mittleren dreistelligen Millionenbereich an institutionelle asiatische Investoren veräußert.

FOM Real Estate und Coquine SA (letztere über Beteiligungen) sind seit Jahrzehnten erfolgreich im Projektentwicklungsbereich in Deutschland tätig, zunehmend für oder im Auftrag ausländischer Investoren. Das Geschäft mit institutionellen Investoren in Asien hat Asia Pacific Real Estate bereits seit Jahren kontinuierlich auf – und ausgebaut.

Die starke Nachfrage ihrer Partner aus dem außereuropäischen Ausland, nach ertragsstarken, wertstabilen und nachhaltigen Investments im Core- und Landmarksegment in den führenden deutschsprachigen, mittel – und nordeuropäischen Ländern, nicht nur nach Projekten, sondern insbesondere auch nach Bestandsobjekten soll nun mit der gemeinsamen Plattform bedient werden. Lücken, die sich für internationale Investoren immer wieder ergeben, werden jetzt professionell geschlossen, geographische und zeitliche Hürden konsequent überbrückt.

FOM Real Estate, mit Sitz in Heidelberg, ist ein inhabergeführtes Unternehmen und seit über 20 Jahren als Projektentwickler, Immobiliendienstleister und Investor erfolgreich tätig. Seit 1997 hat FOM Projekte mit einem Gesamtvolumen von annähernd drei Milliarden Euro erfolgreich abgeschlossen. Die Expertise der FOM Real Estate als Projektentwickler und Betreiber von Immobilien ist eine stabile Grundlage für den in den vergangenen Jahren kontinuierlich wachsenden Geschäftsbereich der Vermarktung großer Immobilienobjekte.

Asia Pacific Real Estate (APACRE) ist ein unabhängiger Investment- und Asset Manager mit Sitz in Singapur. APACRE betreut und verwaltet seit vielen Jahren Kapitalanlagen für Institutionelle Investoren und Family Offices in Asien und Europa.

Coquine SA ist eine 2009 gegründete private Investmentplattform mit Sitz in Pontresina der Schweiz, die aktiv verwaltete Beteiligungen an verschiedenen erfolgreichen deutschen Projektentwicklungsgesellschaften hält (u.a. Fay Projects), sowie private und institutionelle Kunden bei der Investition in Immobiliendarlehen berät. Die Gesellschaft ist mittelbar an einer Vielzahl von Immobilienprojekten in Deutschland beteiligt.